Japansäge - So wählen Heimwerker das richtige Modell

Wir haben 13 Japansägen für Sie recherchiert.

Japansägen, auch als Nokogiri bekannt, sind ein wesentliches Werkzeug in der feinen Holzbearbeitung. Sie unterscheiden sich von westlichen Sägen durch ihre Zahnung und Schnittrichtung, die für präzise und saubere Schnitte sorgen. Durch ihre spezifischen Eigenschaften eignen sich Japansägen hervorragend für komplexere Schneideaufgaben.

Diese Sägen variieren in Design, Größe und Zahnspitzen-Konfiguration, was sie für unterschiedliche Arten von Schnitten - ob quer oder längs zur Holzfaser - geeignet macht. Die feinen Zähne ermöglichen eine ausgezeichnete Steuerung und eine glatte Schnittfläche. Japansägen werden in die Kategorien Dozuki, Kataba und Ryoba unterteilt, wobei jede ihre Vorzüge für bestimmte Arbeiten hat.

Unser Vergleich bietet eine detaillierte Übersicht über verschiedene Modelle und deren Eigenschaften basierend auf Herstellerangaben und Kundenrezensionen.
Im Bild: Augusta-Heckenrose Japansäge Ryo...

Wie man die passende Japansäge findet

Wichtige Kriterien

  • Qualität des Stahls
  • Schärfe der Sägezähne
  • Langlebigkeit der Säge
  • Präzision beim Schneiden
  • Ergonomisches Design des Griffs
  • Vielseitigkeit (z.B. für unterschiedliche Holzarten geeignet)
  • Geringe Vibrationen während des Gebrauchs
  • Einfache Handhabung

1.) Qualität der Klinge

Bei dem Kauf von Japansägen ist es besonders wichtig, auf die Qualität der Klinge zu achten. Eine hochwertige Klinge sollte aus gehärtetem Stahl bestehen und eine scharfe Schneide aufweisen. Achten Sie auch auf die Verarbeitung der Zähne – sie sollten präzise geschliffen sein, um saubere Schnitte zu ermöglichen.

2.) Griff und Handhabung

Der Griff einer Japansäge spielt eine entscheidende Rolle für die Handhabung. Er sollte ergonomisch geformt sein und einen guten Halt bieten, um ein präzises Arbeiten zu ermöglichen. Achten Sie darauf, dass der Griff aus hochwertigem Holz gefertigt ist und stabil mit der Klinge verbunden ist.
Im Bild: Heatigo Japansäge Handsäge

3.) Anwendungsbereich

Bevor Sie eine Japansäge kaufen, ist es wichtig, den gewünschten Anwendungsbereich zu berücksichtigen. Es gibt verschiedene Arten von Japansägen, wie z.B. Zugsägen, Ryobasägen oder Dozukisägen, die jeweils für unterschiedliche Aufgaben ausgelegt sind. Stellen Sie sicher, dass die von Ihnen gewählte Sägeart für Ihre beabsichtigten Projekte und Materialien geeignet ist.

Die Japansägen unserer Wahl

Empfehlung
Augusta-Heckenrose Japansäge Ryoba 240 mm
4.6
( 6573 Bewertungen )
Typ/Farbe: Holz,silber Größe: 250 mm
  • Traditionelle Japansäge mit flexibler Sägeblattform
  • Hochwertige Qualität mit dreiseitigem Diamantschliff der Zugzahnung
  • Spezialzahnung für feine und grobe Schnitte
  • Geringer Kraftaufwand durch Zugprinzip und spezielle Härtegrade
  • Made in Germany mit über 100 Jahren Tradition und Innovation
32,88 € *
2
HARDTWERK Zen Japansäge
4.4
( 3990 Bewertungen )
Modell: KS-001 Typ/Farbe: Kataba
  • Klappbare Kataba Feinsäge für einfache Aufbewahrung.
  • Kombination aus deutscher Handwerkskunst und japanischer Tradition.
  • Präzise und effiziente Schnitte mit deutscher Handwerkstradition.
  • SK4 Karbonstahl Sägeblatt für saubere Schnittflächen mit wenig Kraftaufwand.
  • Super-Grip Griff für sicheren Halt beim Zug-Sägen.
22,99 € *
3
wolfcraft Japansäge
4.7
( 3362 Bewertungen )
Modell: 6951000 Typ/Farbe: Black Größe: 240 mm Sägeblatt
  • Speziell gehärtete Zähne für Holz und Kunststoff
  • Beliebt bei Zimmermännern, Tischlern und Hobby-Bastlern
  • Feine Schnitte mit geringem Kraftaufwand
  • Hochwertige Verzahnungen für verschiedene Schnitte
  • Länge gesamt: 570mm, Länge Holzsäge-Blatt: 240mm
23,89 € *
Preis-Tipp
Tajima Japan Pull 265ST Zugsäge mit kurzem Rattangriff
4.6
( 2171 Bewertungen )
Größe: 230mm
  • Präzisionszugsäge in kurzer, klassischer Ausführung
  • Schnellwechsel-System für einfaches Sägeblattwechseln
  • Ergonomischer, kurzer Rattangriff für komfortable Handhabung
  • Griff kurz rot JPR265ST
  • Vielseitig einsetzbar für Holz, Äste, Spanplatten und Sockelleisten
  • Geeignet für Trockenbau und viele andere Anwendungen
  • Kompatibel mit allen Japan-Pull-Ersatzsägeblättern
  • Mitgeliefertes Sägeblatt 230mm mit 16 Zähnen pro Zoll
  • 0,9mm Sägeblattstärke für starke und präzise Schnitte
21,88 € *
5
KLRS tec® Professional Japansäge
4.6
( 2054 Bewertungen )
  • KLRStec RYOBA JAPANSÄGE - Alternative zur Fuchsschwanz Säge
  • DOPPELSEITIG GEZAHNT - Allrounder mit 240mm Sägeblatt
  • LEICHTGÄNGIGES ARBEITEN - Geringer Kraftaufwand für Holz- und Kunststoffarbeiten
  • GLATTE SCHNITTKANTEN - Optimal für Querschnitte zur Faser
  • ERGONOMISCHER 2K-GRIFF - Liegt optimal in der Hand
  • 30 Tage Geld-zurück-Garantie
34,99 € *
6
Famex 5505 Profi Japansäge
4.7
( 1839 Bewertungen )
Typ/Farbe: Mehrfarbig Größe: Lang
  • Original 'Scharf SAW' von Takagi & Co. als Japan-Nachbau
  • Hohe Schneidleistung mit 3 diamantgeschliffenen Schneidkanten
  • Präzise, saubere Schnitte mit 300mm Sägeblattlänge
  • Flexibles und austauschbares Sägeblatt aus hochqualitativem Karbonstahl
  • Langlebiges Sägeblatt mit impulsgehärteter Zahnung
23,99 € *
7
Augusta-Heckenrose Japansäge Kataba 270 mm
4.5
( 2273 Bewertungen )
Typ/Farbe: Silber
  • Lasertechnik für Bedruckung der Sägeblätter
  • Nach dem Vorbild aus Japan entstandene Holzsäge
  • Qualitativ hochwertiges Sägeblatt mit dreiseitigem Diamantschliff
  • Hergestellt in Deutschland mit über 100 Jahren Tradition
31,59 € *
8
Heatigo Japansäge Handsäge
4.4
( 1143 Bewertungen )
Modell: Saw001 Typ/Farbe: Silber
  • Japanisches Ziehsägen-Design für präzise Tischlereiarbeiten
  • Hochwertiges SK5 Sägeblatt für feine Schnittflächen
  • Griff aus leichtem und ergonomischem Buchenholz
  • 2-in-1 Pull-Saw mit zwei Seiten für verschiedene Schnitte
  • Schnellere Spanentfernung für glattere Schnitte
  • Ideeale Wahl für Holzbearbeitung DIY-Projekte
11,99 € *
9
JOBUKAM Japansäge
4.4
( 323 Bewertungen )
Typ/Farbe: Ryoba + Dübelsäge
9,99 € *
10
SUIZAN Japansäge
4.5
( 195 Bewertungen )
Modell: SR-001
39,80 € *
11
ss shovan Profi Ryoba Japansäge
4.5
( 46 Bewertungen )
Modell: Saw003 Typ/Farbe: Silberfarbe
19,99 € *
12
SS SHOVAN Profi Ryoba Japansäge
4.3
( 201 Bewertungen )
Modell: Saw002
18,88 € *
13
WALTER Japansägen-Set 2-teilig
4.7
( 16 Bewertungen )
29,90 € *

Top Auswahl für Japansägen – Finden Sie Ihre perfekte Säge

Einsteiger
Suchen Sie eine Japansäge für gelegentliche Arbeiten? Eine Einsteiger-Japansäge kombiniert Qualität mit einfacher Handhabung. Ideal für Hobby-Handwerker, die die Technik des japanischen Sägens erlernen möchten.
Profis
Wenn Präzision und Langlebigkeit im Vordergrund stehen, sollte die Wahl auf eine Profi-Japansäge fallen. Diese Sägen erfüllen höchste Ansprüche und sind für den Dauereinsatz konzipiert.
Preisbewusste
Preisbewusste Handwerker finden Modelle, die ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis bieten. Diese Sägen sind für all diejenigen geeignet, die nicht zu viel ausgeben, aber dennoch Qualität erwarten.
Vielseitige Einsetzbarkeit
Benötigen Sie eine vielseitig einsetzbare Japansäge? Es gibt Modelle, die für unterschiedliche Materialien und Schnittarten geeignet sind, was sie zu einem unverzichtbaren Werkzeug macht.

Häufig gestelle Fragen bezüglich Japansägen

Eine Japansäge ist eine traditionell japanische Handsäge, die für präzises und feines Schneiden von Holz verwendet wird.
Es gibt verschiedene Arten von Japansägen, darunter Ryoba (Doppelschnitt), Kataba (Einseitiger Schnitt) und Dozuki (Feinschnitt).
Japansägen haben dünnere und flexiblere Klingen, was präzisere Schnitte ermöglicht. Die Zähne sind gehärtet und geschränkt, um leichter durch das Holz zu schneiden. Zudem schneiden Japansägen beim Zug statt beim Druck, was weniger Kraft erfordert.
Japansägen eignen sich besonders gut für feine und präzise Schnitte in Holz, wie z.B. für Möbelbau, Holzbearbeitung oder Modellbau.
Um die Lebensdauer einer Japansäge zu verlängern, sollte sie nach Gebrauch gereinigt und trocken gehalten werden. Es wird empfohlen, die Säge gelegentlich zu ölen und die Zähne mit einer Sägefeile zu schärfen.

Aktuelle Umfrage auf StrawPoll

Japansäge Ratgeber

Unsere Wahl: Augusta-Heckenrose Japansäge Ryoba 240 mm

Was ist eigentlich eine Japansäge? Wieso ist sie so beliebt und welche Arten gibt es? In diesem kurzen Artikel wird der entscheidende Unterschied zum deutschen Fuchsschwanz erklärt. Außerdem gibt es eine kleine Übersicht, für welche Anwendungen es speziell geformte Japansägen gibt.

Schieben statt ziehen

Der deutsche Fuchsschwanz sägt das Holz beim Schieben nach vorne. Mit der Japansäge passiert der Schnitt durch Ziehen.
Im Ergebnis ist die Schnittkante mit dem Fuchsschwanz unebener und rauer als mit der japanischen Säge.
Doch warum ist das so?

Erstens ist die Klinge einer Japansäge sehr viel dünner. Weil man mit ihr auf Zug schneidet, reicht ein dünnes Sägeblatt aus und es bleibt gerade. Bei der deutschen beziehungsweise europäischen Handsäge hingegen muss das Sägeblatt sehr dick und breit sein. Ansonsten würde es auf Stoß nicht ins Holz kommen. Trotzdem wabbelt das Sägeblatt oft in einer Art Wellenbewegung. Diese Unstetigkeit, gerade am Anfang eines Schnittes ist es auch, die für die weniger schöne Sägekante verantwortlich ist.

Sägen mit der Japansäge ist weniger anstrengend. Das liegt einmal daran, dass weniger Holzspan entsteht. Es gilt die Faustregel, je mehr Sägespäne fällt, desto anstrengender der Schnitt. Wenn das Sägeblatt dünn ist, muss weniger Widerstand überwunden werden, es geht weniger Material ab. Zum anderen ist das Sägen auf Zug leichter für den Körper.

Japansäge kaufen

Hochwertige Japansägen kosten viel Geld. Vor allem, wenn sie nach alter Tradition gearbeitet sind. Dabei sind die Klingen Handgeschmiedet und auch das Holz am Griff wird nach Jahrhundertealter Art veredelt.

Die Klinge einer Japansäge von Wert hält lange, bevor sie stumpf wird. Mit einem Werkzeug kommt man bei durchschnittlichem Verbrauch fast sein ganzes Leben aus. Das Schärfen der kleinen Zacken muss vom Fachmann übernommen werden.

Mittlerweile werden die asiatischen Sägen auch in Masse produziert und entsprechend zu geringem Stückpreis verkauft. Solange es nicht komplettes Rummelwerkzeug ist, spricht nichts gegen eine Japansäge aus dem Handel. Zumal gerade Anfängern öfter die Klingen abbrechen als dass es passiert, dass sie stumpf werden. Zu ärgerlich wäre es dann, viel Geld investiert zu haben.

Verschiedene Japansägen

Je nachdem, ob die Japansäge zum Sägen eines Querschnittes oder Längsschnitte eingesetzt wird, gibt es verschiedene Modelle. Sägen mit dem Namen Dozuki sind solche, die auf der Klinge noch einen Rücken haben. Ihre Klinge ist einseitig verzahnt. Mit ihr können beide Schnittarten gearbeitet werden.

Einziger Nachteil der Sägen mit Rücken: Es kann nur die Dicke gesägt werden, welche die Breite des Blattes hergibt.
Ein zweites Modell ist die Ryoba: Ihre Klinge ist zweiseitig verzahnt und kann auch wieder für beide Arbeiten hergenommen werden. Es gibt sie sowohl mit als auch ohne Rücken.

Bei der dritten Variante, der Kataba, gibt es oft zwei Ausführungen im Handel. Eine ist speziell für Querschnitte gebaut und die andere für Längsschnitte. Die Kataba hat niemals einen Rücken und das Sägeblatt ist einseitig verzahnt.

Japansägen für verschiedene Einsatzgebiete

Auf dem Markt tummeln sich die Japansägen für unterschiedlichste Anwendungen. Zum Beispiel gibt es welche extra für blinde Einstiche. Die Kugihiki ist speziell dafür gedacht, Dübel abzuschneiden, damit eine ebene Fläche entsteht. Dann gibt es sie für das Sägen von Rohren.
Zwei Varianten seien noch erwähnt: Die Stichsäge, Mawashibiki, mit der es sich ganz ohne elektronische Hilfe einfach und sehr präzise arbeiten lässt und dann noch besonders große und grobe Japansägen, die sich dazu eignen, Stämme aufzutrennen und Holzfällarbeiten zu erledigen.

Interessant: Die Japansäge gibt es außerdem in einer Micro Version. Für alle Bastler kann das ein neues Wundergadget werden.

Testberichte und Empfehlungen aus Diskussions-Foren

Hier finden Sie eine Zusammenstellung von vertrauenswürdigen Testberichten, Expertenforen, Reddit-Diskussionen und Videos zum Thema Japansägen. Wir haben die besten Links zu diesen verschiedenen Bereichen ausgewählt, um Ihnen qualitativ hochwertige Informationen und Empfehlungen zu bieten. Egal ob Sie nach Testberichten suchen, Diskussionen in Foren verfolgen möchten oder Videos zum Thema Japansägen anschauen wollen, hier finden Sie alles, was Sie brauchen. Verlassen Sie sich auf unsere sorgfältig ausgewählten Quellen und profitieren Sie von deren wertvollen Inhalten.
Die besten Santoku-Messer im Test von Saldo · Die Klinge des Testsiegers, des sehr guten Tadafusa Sanjo S-43, sei aus „erstklassigem Material, ...
Weiterlesen | Hilfreich?
Nun ich möchte anfangen Zinken und Schwalbenschwanz her zu stellen. Hatte mir die Japansäge von Lidl gekauft und bin begeistert. Habe als unerfahrener...
Weiterlesen | Hilfreich?
[i]Guten Morgen liebe Forumsgemeinde, seit ein paar Tagen bin ich stolzer Besitzer einer Japansäge, ich bin total begeistert. Das ganze Leben habe ich Fuchsschwanz, Gestellsägen usw. benutzt - imme...
Weiterlesen | Hilfreich?
www.werkzeug-news.de Logo
www.werkzeug-news.de
HI Leute, ich habe bisher keinen Baumarkt gefunden der eine Japansäge führt. Findet man die nur im Internet? Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen denn so...
Weiterlesen | Hilfreich?
www.woodworker.de Logo
www.woodworker.de
Empfehlung Handsäge(n). Hallo Leute, schon länger trage ich mich mit dem Gedanken... Forum : Amateur fragt · Sägetyp für Kleinteile gesucht - BAS 317 / Kappsäge ...
Weiterlesen | Hilfreich?
Hallo zusammen, ich möchte aus gegebenen Anlässen meine Werkstatt um eine Kapp- und Zugsäge sowie um eine Tischkreissäge...
Weiterlesen | Hilfreich?
Moin zusammen, da wir demnächst Katzenzuwachs bekommen, möchte ich gerne ein paar Sitz/Schlafgelegenheiten neben dem Fensterbrett montieren. Im...
Weiterlesen | Hilfreich?
Was sind eure persönlichen Erfahrungen mit Marken? Welcher Ruf ist zu Überbewertet oder zu Unterbewertet? Vielleicht lernt man dadurch auch...
Weiterlesen | Hilfreich?
Edit: Vielen lieben Dank für die guten Hinweise! Ich werde ihr jetzt eine Makita Heckenschere kaufen und dann schauen wir uns nach einer für sie...
Weiterlesen | Hilfreich?
5,99 Euro: NORMA Japansäge im Test - YouTube
5,99 Euro für eine Japansäge, geht das? Dieser Test soll zeigen, was man für sein Geld bekommt!

Beitrag teilen

Mehr zum Thema Werkzeug auf StrawPoll