NAS-Server Ratgeber - Effizientes Speichern & Teilen von Daten

Wir haben 9 NAS-Server für Sie recherchiert.

In der Welt der digitalen Datenverwaltung spielen NAS-Server (Network Attached Storage) eine zentrale Rolle für Privatanwender und Unternehmen gleichermaßen. Sie bieten eine zuverlässige Lösung zur Speicherung, Freigabe und Sicherung von Daten über ein Netzwerk. Die Vielfalt an Produkten auf dem Markt kann jedoch die Auswahl des richtigen NAS-Servers erschweren.

Unsere Betrachtung basiert auf einer gründlichen Analyse der Spezifikationen, Kundenerfahrungen und Herstellerangaben. Durch den Vergleich von Schlüsselfunktionen wie Speicherkapazität, Benutzerfreundlichkeit und Konnektivität bieten wir eine umfassende Übersicht über die verschiedenen Modelle. Wir beachten ebenfalls neue Technologietrends und wie diese die Effizienz und Leistungsfähigkeit der Server beeinflussen.
Im Bild: Asustor Drivestor 4 AS1104T 4 Ba...

Wie man den passenden NAS-Server findet

Wichtige Kriterien

  • Speicherkapazität
  • Erweiterbarkeit
  • Datentransferrate
  • Unterstützte RAID-Level
  • Kompatibilität mit Betriebssystemen
  • Anzahl und Art der Anschlüsse
  • Energieeffizienz

1.) Kapazität und Erweiterbarkeit

Beim Kauf eines NAS-Servers ist es wichtig, die benötigte Speicherkapazität zu berücksichtigen. Je nach Anwendungsbereich und Anzahl der Benutzer sollte genügend Speicherplatz vorhanden sein. Zusätzlich ist es ratsam auf die Möglichkeit der Erweiterbarkeit zu achten, sodass der NAS-Server bei Bedarf mit zusätzlichen Festplatten erweitert werden kann.

2.) Hardware und Leistungsfähigkeit

Die gewünschte Leistungsfähigkeit des NAS-Servers sollte ebenfalls berücksichtigt werden. Dabei ist es wichtig, auf die Prozessorleistung, den Arbeitsspeicher und die Art der Festplatten zu achten. Je nach Verwendungszweck und Datenmenge kann eine leistungsfähigere Hardware erforderlich sein, um eine reibungslose Datenübertragung und Zugriffsgeschwindigkeit zu gewährleisten.
Im Bild: LincPlus LincStation N1 6 Bay NAS

3.) Funktionen und Betriebssystem

Es ist ratsam, die gewünschten Funktionen des NAS-Servers im Voraus zu definieren. Mögliche Funktionen umfassen beispielsweise die Unterstützung von RAID-Konfigurationen, den Zugriff über eine mobile App oder die Möglichkeit zur Medien-Streaming. Zudem sollte das Betriebssystem des NAS-Servers berücksichtigt werden, da unterschiedliche Betriebssysteme verschiedene Funktionen und Kompatibilitäten bieten können.

Die NAS-Server unserer Wahl

Empfehlung
Seagate IronWolf 8 TB interne Festplatte NAS HDD
4.6
( 3126 Bewertungen )
Typ/Farbe: NAS HDD Größe: 8TB
  • Sehr leise mit 25 dBA Geräuschpegel
  • Energieeffizient mit 4W Leerlauf und 5.3W Betrieb
  • Ideal für NAS mit bis zu 8 Schächten
  • Hohe Kapazität von 18 TB, 256 MB Cache
  • Speziell für NAS optimiert
  • Keine Geräusche, Vibrationen oder Ausfallzeiten
  • 1 Mio. Stunden MTBF durch dauerhafte Zuverlässigkeit
192,99 € *
2
Western Digital WD 4TB My Cloud EX2 Ultra 2-bay NAS
4.2
( 8905 Bewertungen )
Typ/Farbe: Schwarz Größe: 4 TB
  • NAS Speicher für zentrale Datenspeicherung mit Zugriff von überall
  • Effiziente Cybersicherheit und Backup-Funktionen zur Datensicherung
  • Schneller Prozessor für ultraschnelle Übertragung und Streaming
  • Anpassbare RAID-Modi für individuelle Bedürfnisse
  • Lieferumfang: WD My Cloud EX2 Ultra NAS Festplatte 4 TB
244,00 € *
Preis-Tipp
Synology DS223J 2 Bay Desktop NAS
4.6
( 372 Bewertungen )
Modell: DS223J Typ/Farbe: weiß Größe: Standard Warranty
  • Schneller 1,4 GHz CPU von Realtek
  • 1 GB DDR4-Speicher
  • Zwei USB 3.2 Gen 1 Anschlüsse
  • Schnelle 1 GbE RJ45 LAN-Verbindung
  • Flexibilität für zwei 3,5-Zoll oder 2,5-Zoll HDD/SSD
192,00 € *
4
TERRAMASTER F4-423 4 Bay Hochleistungs NAS Gehäuse
4.4
( 286 Bewertungen )
Größe: Quad-Core, 4-Bay, F4-423
  • Leistungsstarke Hardware: N5095 Quad-Core 2,0 GHz CPU, 4 GB RAM DDR4 (erweiterbar auf bis zu 32 GB).
  • Zwei 2,5-Gigabit-Ethernet-Ports – Unterstützt bis zu 5 Gbit/s unter Link Aggregation.
  • NAS mit 4 Einschüben, entwickelt für hohe Leistungsanforderungen von SMB.
  • Maximale interne Rohkapazität: 80 TB (20-TB-Laufwerk x 4).
  • Kompatibel mit 3,5" und 2,5" SATA HDD, 2,5" SATA SSD.
  • Unterstützt RAID 0/1/5/6/10, Online-Kapazitätserweiterung und Online-Migration.
  • Integrierter M.2 2280 NVMe SSD-Steckplatz für SSD-Cache-Beschleunigung.
  • Mehrere Backup-Lösungen: CentralizedBackup, DupleBackup, Snapshot, CloudSync.
  • Einfache Erstellung von Dateispeicher-, Mail-, Web-, FTP-, MySQL-, CRM-, Node.js- und virtuellen Java-Maschinen.
  • Kleines, kompaktes Design aus Aluminiumlegierung mit ultraleisem Lüfter.
459,99 € *
5
LincPlus LincStation N1 6 Bay NAS
4.5
( 24 Bewertungen )
Modell: ND Typ/Farbe: Schwarz Größe: 6 Bay So klein wie A5-Papier
  • LincStation N1 ist ein 6-Slot-SSD-NAS
  • Intel Celeron N5105 Prozessor, 4 Kerne, 2,9 GHz
  • 16 GB RAM, 128 GB ROM, Bluetooth 5.2
  • WiFi 6, Unterstützung von Virtuellen Maschinen
  • Automatische Datensicherung, Remote-Downloads
  • Unterstützung mehrerer Konten und Freigaben
  • Musikwiedergabe, intelligente Partitionierung
  • Unterstützung für Drittanbieter-Apps wie Plex
  • Native Cloud-Speicher für Dateifreigabe und Zusammenarbeit
  • Unraid-Lizenz für erweiterte Funktionen
  • Diverse RAID-Levels für Datensicherheit
  • Benutzerfreundliche Bedienungsanleitungen für Anfänger
  • Effizient, leise mit benutzerfreundlicher Benutzeroberfläche
  • Einrichtung, technischer Support, 2-jährige Hardware-Garantie
  • Kompakt wie ein A5-Papier
  • Vielfältige Schnittstellen wie M.2 NVMe, SATA3
  • 2,5G Ethernet-Port, 10G USB-C-Port, HDMI 2.0
  • USB 3.0 Schnittstellen in kleinem Gehäuse
399,00 € *
6
zimaboard Single Card for Server
4.3
( 204 Bewertungen )
Modell: ZMB432 Typ/Farbe: ZimaBoard 432 4G/32G
199,00 € *
7
Asustor Drivestor 4 AS1104T 4 Bay NAS Server
4.3
( 890 Bewertungen )
Modell: AS1104T Typ/Farbe: Drivestor Größe: 4 Bay
  • Realtek RTD 1296 1.4GHz Quad-Core CPU
  • DDR4 RAM - um 40% effizienter
  • 2,5-Gigabit-Ethernet - über doppelt so leistungsstark wie Gigabit
  • Hohe Leistung, 4K-Decodierung
  • Unterstützt Wake on LAN und Wake on WAN
282,95 € *
8
Synology DiskStation DS723+ NAS/Storage Server Tower
4.6
( 103 Bewertungen )
Modell: DS723+ Typ/Farbe: schwarz Größe: DS723+ ohne HDD´s
  • 1 x USB 3.2 Gen 1-Port vorhanden
  • Systemspeicher 2 GB DDR4 ECC
  • 2 x RJ-45 1GbE LAN-Port verfügbar
469,83 € *
9
ORICO NAS-Server für 3,5-Zoll-SATA-HDD
3.5
( 11 Bewertungen )
99,99 € *

Finden Sie Ihren idealen NAS-Server für jede Anforderung

Für Einsteiger
Ein NAS-Server für Anfänger sollte benutzerfreundlich und unkompliziert sein. Er muss nicht alle High-End-Funktionen bieten, sondern vielmehr einen einfachen Einstieg in die Welt der Netzwerkspeicherung ermöglichen. Perfekt für all jene, die ohne großen Aufwand Datensicherung und Medienstreaming zu Hause erleben möchten.
Für kleine Unternehmen
Kleine Unternehmen benötigen NAS-Server, die eine solide Leistung und ausreichend Speicherkapazität bieten, um mit dem Wachstum des Unternehmens Schritt halten zu können. Diese Geräte sollten auch eine gewisse Flexibilität in Bezug auf Benutzerrechte und Datenschutz bieten.
Für Medienersteller
Content Creators brauchen NAS-Server, die hohe Übertragungsgeschwindigkeiten und große Speicherkapazitäten bieten. Sie sollten auch eine gute Unterstützung für die Zusammenarbeit an Projekten und die Möglichkeit, große Dateien effizient zu verwalten, aufweisen.
Für Tech-Enthusiasten
Tech-Enthusiasten suchen nach NAS-Servern, die eine herausragende Performance und eine breite Palette an Personalisierungs- und Erweiterungsoptionen bieten. Ideal sind Geräte, die mit den neuesten Netzwerktechnologien kompatibel sind und fortgeschrittene Funktionen bieten.

Häufig gestelle Fragen bezüglich NAS-Server

Ein NAS-Server (Network Attached Storage) ist ein Gerät, das als zentraler Speicherplatz für Daten in einem Netzwerk fungiert. Es ermöglicht das Speichern, Abrufen und Teilen von Dateien und bietet oft auch zusätzliche Funktionen wie Backup, Multimedia-Streaming und Remote-Zugriff.
Ein NAS-Server bietet mehrere Vorteile, wie z. B. zentralisierte Speicherung von Daten für mehrere Benutzer im Netzwerk, einfache Dateifreigabe und -zugriff, automatische Backups, Möglichkeit zum Streamen von Multimedia-Inhalten über verschiedene Geräte und die Möglichkeit zum Fernzugriff auf Dateien von überall aus.
Die Auswahl der richtigen Kapazität hängt von Ihren spezifischen Anforderungen ab. Sie sollten die geplante Verwendung des NAS-Servers, die Größe Ihrer Dateien und die Anzahl der Benutzer berücksichtigen. Eine generelle Richtlinie besagt, dass Sie in der Regel die doppelte Kapazität Ihres aktuellen Speicherbedarfs wählen sollten, um zukünftigen Bedarf und Datenwachstum zu berücksichtigen.
Ein NAS-Server sollte über LAN-Anschlüsse verfügen, um eine Verbindung zum Netzwerk herzustellen. Es ist hilfreich, wenn auch mehrere USB-Anschlüsse vorhanden sind, um externe Festplatten oder andere USB-Geräte anzuschließen. Je nach Verwendungszweck kann es auch sinnvoll sein, einen HDMI-Anschluss für den direkten Anschluss an einen Fernseher oder Monitor zu haben.
Neben der grundlegenden Speicherfunktion kann ein NAS-Server zusätzliche Funktionen bieten, wie z. B. RAID-Unterstützung für verbesserte Datensicherheit, Unterstützung für multimediale Streaming-Protokolle wie DLNA oder Plex, Cloud-Synchronisierung, Benutzerverwaltung und Zugriffssteuerung sowie Mobile-Apps für den einfachen Zugriff auf Dateien von mobilen Geräten aus.

Aktuelle Umfrage auf StrawPoll

NAS-Server Ratgeber

Unsere Wahl: Seagate IronWolf 8 TB interne Festplatte NAS HDD

Immer mehr Menschen nutzen die Cloud: Dabei werden Daten ganz praktisch auf einen zentralen Server-Standort abgespeichert und gesichert. Der Vorteil: Mit vielen Endgeräten wie dem Smartphone, Laptop oder Tablet kann auf eine gemeinsame Datenbasis zugegriffen werden. Ein sogenannten NAS erfüllt dieselbe Aufgabe, hat gegenüber der Cloud allerdings noch einige Vorteile. Was sollte beim NAS-Kauf beachtet werden? Vorteil NAS: Leistungsfähiger als Cloud-Services NAS ist die Abkürzung für "Network Attached Storage", was sich ganz einfach mit Netzwerkspeicher ins Deutsche übersetzen lässt. Anders als bei einer konventionellen externen Festplatte wird der Massenspeicher über den heimischen Router in das Netzwerk eingebunden. Dadurch ist ein kabelloser Datenzugriff prinzipiell auch von Unterwegs aus möglich. Anders als bei der Cloud muss sich aber niemand Sorgen um die Datensicherheit machen, weil die Speicherung nicht auf einem ausländischen Server, sondern in den eigenen vier Wänden stattfindet. Außerdem fällt die Speicherkapazität wesentlich größer aus: In der Cloud ist das Sichern von Filmbibliotheken oder Musiksammlungen kaum möglich, auf dem NAS allerdings kein Problem. Die Übertragungsgeschwindigkeit ist der Cloud insbesondere im eigenen Netzwerk ohnehin überlegen. Der NAS kann die maximale Speed des Netzwerks voll ausschöpfen, was in der Regel einigen Hundert MBit/s entspricht. Die Cloud wird dabei durch die langsamere Internetanbindung vor allem beim Upload gedrosselt. Worauf kommt es beim NAS an? Doch nach welchen Kriterien solle ein NAS gekauft werden? Beim NAS handelt es sich um einen Datenserver. Das bedeutet, dass es sich im Kern um einen kleinen PC handelt, der ohne Grafikausgabe auskommt. Entsprechend wichtig sind technische Leistungsdaten wie Prozessor oder RAM. Auch vergleichsweise langsame NAS sollten ein flüssiges HD- oder gar 4K-Streaming ermöglichen, vor allem bei zusätzlichen parallelen Downloads oder Datensicherungen kommt es aber oft zu einer verringerten Geschwindigkeit. Der DS216Play von Synologie erledigt diese Aufgabe ohne nennenswerte Geschwindigkeitseinbrüche. Zudem bescheinigen Nutzer dem NAS eine hohe Stabilität und geringe Lautstärke. Letzteres ist wichtig, wenn der Server im Wohnzimmer untergebracht ist, was in Abhängigkeit von Router-Standort häufiger der Fall sein dürfte. Laute Lüftergeräusche stören vor allem bei der Betrachtung eines Filmes. Eine Verbindung per WLAN ist bei vielen Servern zwar technisch möglich, im Interesse einer hohen Bandbreite ist das LAN-Kabel aber die bessere Wahl. Einfache Einrichtung der eigenen Cloud Des Weiteren ist die Einrichtung natürlich ein Thema, wenn die Expertise beim Nutzer beschränkt ist. Günstige Einsteigerprodukte wie die Western Digital 3TB My Cloud ermöglichen in Verbindung mit der beigelegten Software eine schnelle Konfiguration, selbst wenn kein Vorwissen vorhanden ist. Dafür kann hier aber nur eine Festplatte eingesetzt werden, was bei anderen günstigen Datenservern ebenso häufig der Fall ist. Der Nachteil davon: Soll der Speicherplatz weichen, muss die alte Festplatte ausgebaut und ersetzt werden. NAS einfach selbst mit Festplatten bestücken Der ZyXEL NSA325v2 zeigt, dass solche Kompromisse nicht unbedingt notwendig sind, auch wenn wenig Geld ausgegeben werden soll. Der NAS verfügt über zwei Bays, also zwei Festplattenschächte. Es ist keinesfalls notwendig, beide zu belegen. Sinnvoll ist es allerdings dennoch, weil beide Festplatten dann im Verbund, einem sogenannten RAID, zusammenarbeiten können. Dabei bestehen bei zwei Festplatten grundsätzlich mehrere Möglichkeiten: Entweder werden die Daten gespiegelt, was eine höhere Ausfallsicherheit zur Folge hat. Kommt es zu einem Defekt einer HDD bleiben die Daten dennoch erhalten. Die Alternative besteht darin, die Dateien getrennt auf beiden Festplatten zu speichern. Dadurch erhöht sich die Übertragungsgeschwindigkeit, weil die HDDs die Daten parallel speichern können. Zudem verdoppelt sich der Speicherplatz. Fazit: Universeller Datenspeicher Am Ende zeigt sich also: Egal, ob Backups gemacht werden sollen oder ein zusätzlicher Datenspeicher benötigt wird: Die Investition in einen NAS ist auf jeden Fall sinnvoll. Aktuelle Produkte sind schnell, laufen stabil und lassen sich zudem überraschend einfach einrichten.

Testberichte und Empfehlungen aus Diskussions-Foren

In diesem Abschnitt präsentieren wir Ihnen eine Übersicht über vertrauenswürdige Testberichte, Expertenforen, Reddit-Diskussionen und Videos zum Thema NAS-Server. Unsere Auswahl basiert auf sorgfältiger Recherche und enthält Links zu hochwertigen Inhalten, die Ihnen bei der Auswahl eines NAS-Servers helfen können. Ganz gleich, ob Sie nach Testberichten, Meinungen aus Foren, Diskussionen auf Reddit oder informativen Videos suchen - wir haben für jede Kategorie die besten Ressourcen für Sie zusammengestellt.
Hallo Ich möchte gern eure Meinung abholen: Ob NAS-Server noch zeitgemäss sind, wo Cloudspeicher in aller Munde ist... Ich habe ein Angebot bekommen für eine gebrauchte Synology DS 216+. Folgende Ä...
Weiterlesen | Hilfreich?
Hallo zusammen,eine Frage an die Nerd´s Ich überlege, mir einen NAS Server für meine Daten zuhause zuzulegen. Gibt es hier im Forum Personen, die sich mit sowas auskennen?Folgende Fragen:Ist so ein...
Weiterlesen | Hilfreich?
Hier findest du alles über NAS Speicher in und um dein Netzwerk.
Weiterlesen | Hilfreich?
Alles über NAS-Systeme für den privaten Gebrauch
Weiterlesen | Hilfreich?
Wie schon im Titel steht, würde ich gerne Wissen ob ihr ein NAS -System zuhause habt? Ganz egal ob gekauft, selbst gebaut oder wie auch immer...
Weiterlesen | Hilfreich?
Ich habe das DS 218+ von Synology und bin sehr zufrieden. Ich verwende es allerdings nur im Heimnetz als Datengrab für Fotos, ...
Weiterlesen | Hilfreich?
Ist das eine gute Wahl? Habt ihr bessere Ideen? Welche Platten Größe kann ich bei 2 GB RAM reinhängen? Kann man die Systeme imagen und dann neu...
Weiterlesen | Hilfreich?
Meine Logik dahinter ist folgende: Mein erstes NAS hatte die selben Festplatten. Und als die erste Platte die Füße hoch riss, waren die anderen...
Weiterlesen | Hilfreich?
Synology DS120j im Test: Jan schraubt das NAS zusammen
Du musst deine Daten nicht Dropbox, Google oder Apple anvertrauen. Mit einem NAS -System wie der Synology DS120j hast du deinen privaten...

Beitrag teilen

Mehr zum Thema Computer, Notebooks & Tablets auf StrawPoll