LED-Monitor Auswahl: Objektiver Vergleich und Entscheidungshilfe

Wir haben 12 LED-Monitore für Sie recherchiert.

LED-Monitore sind aus dem modernen Alltag kaum wegzudenken. Sie bieten eine Vielzahl von Anwendungsmöglichkeiten, von der Arbeit über das Gaming bis hin zum Konsum von Medieninhalten. Die Technologie hinter LED-Monitoren entwickelt sich ständig weiter und bringt neue Innovationen und verbesserte Eigenschaften mit sich.

In diesem Vergleich betrachten wir eine Auswahl an LED-Monitoren aus verschiedenen Preisklassen und für unterschiedliche Nutzertypen. Wir greifen auf umfangreiche Erfahrungswerte und technische Produktspezifikationen zurück, um ein detailliertes Bild der jeweiligen Stärken und Schwächen zu zeichnen. Beachten Sie, dass wir die Produkte nicht selbst getestet haben, sondern unsere Schlussfolgerungen auf Basis der verfügbaren Daten und Nutzerbewertungen ziehen.

Unser Ziel ist es, Ihnen eine umfassende Übersicht zu liefern, die Ihnen hilft, den passenden LED-Monitor für Ihre Bedürfnisse zu finden. Obwohl wir keine persönlichen Tests durchgeführt haben, sind wir überzeugt, dass unsere Analyse der Produkteigenschaften und Erfahrungsberichte eine wertvolle Ressource darstellt. Unser Kaufratgeber soll Ihnen als fundierte Unterstützung für Ihre Kaufentscheidung dienen.
Um den Preisvergleich zu vereinfachen, ermitteln wir zu den einzelnen Artikeln die Preise bei Amazon, Ebay und weiteren Shops und verlinken die Angebote ggf. per Partner-Link. Dadurch erhalten wir eine Provision, wenn du etwas kaufst, was wir empfehlen – der Preis ändert sich für dich dadurch nicht.

Wie man den passenden LED-Monitor findet

Wichtige Kriterien

  • Bildqualität
  • Farbwiedergabe
  • Kontrastverhältnis
  • Blickwinkel
  • Reaktionszeit
  • Bildwiederholrate
  • Bildschirmgröße
  • Auflösung
  • Energieeffizienz
  • Anschlussmöglichkeiten

1.) Bildqualität und Auflösung

Beim Kauf eines LED-Monitors ist es wichtig, auf die Bildqualität und Auflösung zu achten. Eine höhere Auflösung wie Full HD (1920x1080) oder sogar 4K (3840x2160) ermöglicht schärfere und detailliertere Bilder. Zudem sollte man auf die Farbgenauigkeit, Helligkeit und Kontrastverhältnis des Monitors achten, um eine optimale Bildqualität zu gewährleisten.

2.) Bildwiederholungsrate und Reaktionszeit

Die Bildwiederholungsrate und Reaktionszeit sind ebenfalls wichtige Faktoren bei der Auswahl eines LED-Monitors. Eine höhere Bildwiederholungsrate wie 144 Hz sorgt für flüssigere Bewegungen und ein besseres Spielerlebnis, insbesondere für Gaming. Eine niedrige Reaktionszeit von 1-5 ms reduziert zudem die Bewegungsunschärfe und sorgt für ein reaktionsschnelles Gaming-Erlebnis.

3.) Anschlüsse und ergonomische Funktionen

Vor dem Kauf eines LED-Monitors sollte man prüfen, ob er die benötigten Anschlüsse wie HDMI, DisplayPort oder USB bietet, um ihn mit anderen Geräten wie Laptops oder Spielekonsolen verbinden zu können. Zudem kann es von Vorteil sein, nach Monitoren zu suchen, die über ergonomische Funktionen wie die Höhenverstellbarkeit, Neigung oder Pivot-Funktion verfügen, um den Komfort und die optimale Sichtposition anzupassen.

Die LED-Monitore unserer Wahl

1
Empfehlung
BenQ GW2480 60,5cm (23,8 Zoll) LED Monitor (Full
BenQ GW2480 60,5cm (23,8 Zoll) LED Monitor (Full
Modell: GW2480 Typ/Farbe: schwarz Größe: 23.8 Zoll (FHD)
  • Full-HD-Bildschirm mit hoher Auflösung von 1080p
  • IPS-Panel für einen breiten Betrachtungswinkel
  • Schmales Lünettendesign für eine nahtlose Darstellung
  • Brightness Intelligence-Technologie für optimale Helligkeit
  • Kabelmanagementsystem für eine ordentliche Verbindung
Zum Angebot
auf Amazon.de
2
LG 32MN500M Monitor 32"
LG 32MN500M Monitor 32"
Modell: 32MN500M-B Typ/Farbe: Schwarz Größe: 32"
  • 32" IPS LCD Monitor
  • Gute Bildqualität
  • Natürliche Farbdarstellung
  • Scharfe Darstellung von Inhalten
  • Breiter Blickwinkel
  • Flaches Design
  • Einstellbarer Neigungswinkel
  • Einfache Bedienung
  • Unterstützung für verschiedene Anschlussmöglichkeiten
Zum Angebot
auf Amazon.de
3
MSI PRO MP273QPDE 69cm (27 Zoll) IPS LED Monitor (16:9
MSI PRO MP273QPDE 69cm (27 Zoll) IPS LED Monitor (16:9
Modell: 9S6-3PB69H-002 Typ/Farbe: schwarz
  • Hohe WQHD-Auflösung (2560x1440) für sehr gutes Bild
  • 27" Bildschirmdiagonale für optimale Displaygröße
  • IPS-Panel für gute Bildschirmfarben und Helligkeit
  • Ergonomisch gestalteter Standfuß mit vielen Einstellungen
  • 75 Hz Bildwiederholrate für angenehme Bildqualität
  • Personalisierung der Display- und Farbeinstellungen mit MSI Display-Kit
Zum Angebot
auf Amazon.de
4
Z-Edge 27 Zoll Curved Gaming
Z-Edge 27 Zoll Curved Gaming
Modell: UG27P Typ/Farbe: Schwarz
  • Ultra-glatte Bildwiedergabe mit 240Hz Bildwiederholrate und 1ms Reaktionszeit.
  • Curved 1500R Bildschirm für immersives Spiel- und Videowiedergabeerlebnis.
  • Vielseitige Konnektivität mit HDMI2.0 und DisplayPort1.2 Anschlüssen.
  • FHD 1080P Auflösung und HDR10-Unterstützung für kristallklare Bilder.
  • Dreiseitiges rahmenloses Design für breites Sichtfeld und Multi-Monitor-Setups.
Zum Angebot
auf Amazon.de
5
iiyama Prolite XU2493HS-B5 60,5cm 23,8 Zoll IPS LED
iiyama Prolite XU2493HS-B5 60,5cm 23,8 Zoll IPS LED
Modell: XU2493HS-B5 Typ/Farbe: Nero Größe: 24 Zoll
Zum Angebot
auf Amazon.de
6
iiyama Prolite XUB2792QSU-B5 68,5cm 27 Zoll IPS LED
iiyama Prolite XUB2792QSU-B5 68,5cm 27 Zoll IPS LED
Modell: XUB2792QSU-B5 Typ/Farbe: Nero Größe: 27 Zoll
Zum Angebot
auf Amazon.de
7
iiyama Prolite XUB2494HSU-B2 60,5cm (23,8")
iiyama Prolite XUB2494HSU-B2 60,5cm (23,8")
Modell: XUB2494HSU-B2 Typ/Farbe: Schwarz Größe: 24 Zoll
Zum Angebot
auf Amazon.de
8
iiyama G-MASTER Red Eagle GB2770HSU-B5 68,6
iiyama G-MASTER Red Eagle GB2770HSU-B5 68,6
Modell: GB2770HSU-B5 Typ/Farbe: Nero Größe: 27 Zoll
Zum Angebot
auf Amazon.de
9
MSI PRO MP243XPDE 60cm (23,8 Zoll) IPS LED Monitor
MSI PRO MP243XPDE 60cm (23,8 Zoll) IPS LED Monitor
Modell: 9S6-3PB59H-052 Typ/Farbe: PRO MP243XPDE Größe: 24 Zoll / FHD
Zum Angebot
auf Amazon.de
10
iiyama Prolite XUB2493HS-B5 60,5cm (23,8")
iiyama Prolite XUB2493HS-B5 60,5cm (23,8")
Modell: XUB2493HS-B5 Typ/Farbe: schwarz Größe: 27 Zoll
Zum Angebot
auf Amazon.de
11
iiyama ProLite XB3270QS-B5 80cm 31,5"
iiyama ProLite XB3270QS-B5 80cm 31,5"
Modell: XB3270QS-B5 Typ/Farbe: Nero Größe: 32 Zoll
Zum Angebot
auf Amazon.de
12
MSI PRO MP271APDE 69 cm 27 Zoll
MSI PRO MP271APDE 69 cm 27 Zoll
Modell: 9S6-3PA29T-070 Typ/Farbe: PRO MP271APDE Größe: 27 Zoll / FHD
Zum Angebot
auf Amazon.de
* Alle Preise inkl. MwSt, ggf. zzgl. Versand. Zwischenzeitliche Änderung der Preise, Lieferzeit und -kosten möglich. Die Auswahl der Produkte wurde herstellerunabhängig und ohne Anspruch auf Vollständigkeit getroffen. Alle Links zu Produkten sind externe Partnerlinks. Alle Angaben ohne Gewähr.

Die besten LED-Monitore für jeden Anwendungsbereich

Für Gamer
Gamer benötigen Monitore mit schnellen Reaktionszeiten und hohen Bildwiederholraten. Modelle mit G-SYNC oder FreeSync vermeiden Bildschirmrisse und sorgen für ein flüssiges Spielerlebnis.
Für Grafikdesigner
Beim Grafikdesign kommt es auf präzise Farbwiedergabe und hohe Auflösungen an. Monitore mit Adobe RGB oder sRGB Farbraumabdeckung und 4K Auflösung sind hier ideal.
Für Büroarbeit
Für die Büroarbeit sind vor allem ergonomische Aspekte wichtig. Monitore mit höhenverstellbaren Ständern und Blickschutzfiltern helfen dabei, lange Arbeitstage komfortabler zu gestalten.
Für Home Entertainment
Im Wohnzimmer ist oft ein großer Bildschirm gewünscht. Monitore mit Smart-TV-Funktionen und 4K-Auflösung bieten cineastisches Erlebnis und Konnektivität mit verschiedenen Entertainment-Apps.

Häufig gestelle Fragen bezüglich LED-Monitore

Ein LED-Monitor ist ein Monitor, bei dem die Hintergrundbeleuchtung aus Leuchtdioden besteht. Im Gegensatz zu herkömmlichen LCD-Monitoren, die eine CCFL-Hintergrundbeleuchtung verwenden, bieten LED-Monitore eine höhere Energieeffizienz und eine verbesserte Bildqualität.
LED-Monitore bieten mehrere Vorteile. Sie haben eine längere Lebensdauer, eine schnellere Reaktionszeit, eine geringere Stromaufnahme, eine bessere Helligkeit und Kontrastverhältnisse sowie eine dünnere Bauweise im Vergleich zu traditionellen Monitoren.
Die Größe eines LED-Monitors hängt von individuellen Vorlieben und Verwendungszwecken ab. Für die meisten Anwendungen, wie Büroarbeit oder Multimedia, sind Monitore mit einer Bildschirmdiagonale zwischen 21 und 27 Zoll ausreichend. Für Gaming oder professionelle Bildbearbeitung können größere Monitore mit einer Diagonale von 27 bis 34 Zoll empfehlenswert sein.
Full HD bezieht sich auf eine Displayauflösung von 1920x1080 Pixeln, während 4K eine deutlich höhere Auflösung von 3840x2160 Pixeln bietet. HDR (High Dynamic Range) ist eine Technologie, die einen größeren Farbumfang und einen höheren Kontrastumfang ermöglicht, was zu lebendigeren und realistischeren Bildern führt. Diese Begriffe können bei der Auswahl eines LED-Monitors helfen, je nach gewünschter Bildqualität und Anforderungen.
Die benötigten Anschlüsse hängen von den verwendeten Geräten und Anforderungen ab. Allgemein sollten LED-Monitore über mindestens einen HDMI-Anschluss verfügen, um eine breite Kompatibilität mit verschiedenen Geräten wie Computern, Laptops, Spielekonsolen und Blu-ray-Playern zu gewährleisten. Zusätzliche Anschlüsse wie DisplayPort, DVI oder VGA können je nach Bedarf nützlich sein.

Aktuelle Umfrage auf StrawPoll

LED-Monitor Ratgeber

Bei einem LED-Monitor wird die Ausleuchtung von Leuchtdioden übernommen. Diese gelten als energiesparender und können kräftigere und leuchtendere Farben auf dem Monitor anzeigen. Doch welcher LED-Monitor ist eigentlich der richtige? Denn LED bedeutet nicht immer gleich LED.

LED-Monitor - Allgemein

Bei einem LED-Monitor müssen verschiedene Beleuchtungsmethoden unterschieden werden, welche die Bildqualität beeinflussen. Die häufigste und zugleich die günstigere Form eines LED-Monitors stellt diejenige dar, bei welcher das Display und die Röhren vom Rand aus beleuchtet werden. Solch ein LED-Monitor wird auch als Edge-Monitor bezeichnet. Die Positionierung der LEDs in diesem Fall ermöglicht eine sehr flache Bauweise, bei der bis zu einem Zentimeter Gehäusetiefe möglich ist.
Daneben gibt es auch die sogenannte Full-LED Technik, welche auch unter der Bezeichnung LED Pro bekannt ist. Die LEDs befinden sich bei solchen Monitoren direkt hinter den Pixeln. Aus diesem Grund lassen sich diese gezielter ansteuern. Dies bedeutet jedoch nicht, dass sich hinter jedem Pixel eine LED befindet. Vielmehr besteht der Bildschirm aus mehreren gleich großen Flächen, von welcher jede mit einer LED beleuchtet wird. Diese Methode der Beleuchtung ermöglicht eine bessere Ausleuchtung der gesamten Monitorfläche. Eine bessere Schwarzdarstellung verdankt solch ein LED-Monitor der Tatsache, das die Dioden komplett ausgeschaltet, bzw. gedimmt werden können. Dadurch wird nämlich ein Mitleuchten verhindert. Andererseits können bei solchen Monitoren jedoch auch einzelne abgedunkelte Bereiche auftreten, weil immer eine Gruppe von LEDs gedimmt wird. Solche LED-Monitore erreichen den höchsten Kontrastwert sowie die kräftigste Farbendarstellung. Im Gegensatz zu den Edge-Monitoren sind sie jedoch etwas teurer und in der Ausführung nicht so flach.

LED-Arten

Man unterscheidet die LEDs nicht nur nach deren Position, sondern auch nach derer Art. Man unterscheidet dabei zwischen RGB- und weißen Dioden. Während die weißen Dioden ausschließlich in Weiß leuchten, ermöglichen die RGB-Dioden die Darstellung von Grundfarben Rot, Grün und Blau. Monitore mit weißen Dioden brauchen hierfür Farbfilter. Die LED-Monitore mit RGB-Dioden weisen eine bessere Bilddarstellung auf, sind jedoch auch deutlich teurer.

OLED-Monitore

Bei der OLED-Technik handelt es sich um eine weiterentwickelte Technik der LED-Technik. In diesem Fall übernehmen die LED-Dioden ebenfalls die Ausleuchtung des Monitors. Doch in diesem Fall handelt es sich nicht um eine kristalline Basis, sondern um organische Komponenten. Der größte Vorteil der OLED-Technik besteht darin, dass der Bildkontrast höher ist, die Farben deutlicher leuchten und die Reaktionszeiten kürzer sind. Daneben wird für organische Leuchtdioden keine Hintergrundbeleuchtung benötigt, da diese selbst leuchten. Dadurch werden auch Licht- und Farbfilter vollkommen überflüssig. Solche Monitore lassen sich noch flacher bauen. Daneben sinkt deren Energiebedarf noch mehr im Vergleich zu den normalen LEDs.

Sonstige wichtige Eigenschaften der LED-Monitore

Wer über den Kauf eines LED-Monitors nachdenkt, wird noch mit weiteren Begriffen konfrontiert. So zum Beispiel mit dem Begriff Bildwiederholungsfrequenz. Darunter wird die Veränderung der Transistorspannung pro Sekunde verstanden, bzw. das An- uns Ausschalten der LEDs. 60 Hertz gelten hierbei als vollkommen ausreichend.
Die Leuchtkraft stellt einen weiteren wichtigen Begriff dar. Diese wird in Candela gemessen. Je höher die Angabe ist, desto besser ist die Bildqualität. 200 Candela gelten als ausreichend für ein gutes Bild. Beim Kontrast sollte darauf geachtet werden, dass dieser mindestens 350 zu 1 beträgt. Unter dem Begriff dynamischer Kontrast jedoch wird der Abstand zwischen dem hellsten eingestellten und dem dunkelsten eingestellten Pixel zu verschiedenen Zeiten verstanden. Damit ist er dem normalen Kontrastwert entgegengesetzt.
Ansonsten bedeutet ein kleiner Blickwinkel nicht unbedingt etwas negatives. Denn wenn sich mehrere Personen im Raum befinden und man gar nicht will, dass der Inhalt des Bildschirms vom Nachbartisch erkannt werden kann, wählt man lieber einen kleineren Betrachtungswinkel. Wem das eigentlich egal ist, sollte darauf achten, dass der Blickwinkel dem von 180 Grad möglichst nahe kommt. Denn dieser stellt die maximale Angabe sowohl im Horizontalen als auch im Vertikalen dar.

Testberichte und Empfehlungen aus Diskussions-Foren

In dieser Übersicht haben wir für Sie eine Auswahl an vertrauenswürdigen Testberichten, empfehlenswerten Forenbeiträgen, Diskussionen auf Reddit und Videos zum Thema LED-Monitore zusammengestellt. Wir möchten Ihnen mit diesen aus unserer Sicht besten Links eine hilfreiche Informationsgrundlage bieten. Die Links sind in vier Kategorien aufgeteilt: Testberichte, Forenbeiträge, Reddit-Diskussionen und Videos.
In unserem heutigen Test zeigen wir euch die BenQ ScreenBar. Die sorgt dafür, dass ihr auch im Dunkeln noch ermüdungfrei arbeiten könnt.
Weiterlesen | Hilfreich?
Hi leute, mir ist Gestern abend mein Samsung SyncMaster 226BW drauf gegangen. Jetzt brauch ich ein neuen Monitor und ich fragte mich, ob es Full LED...
Weiterlesen | Hilfreich?
Individuelle Kaufberatungsthreads zu Monitoren
Weiterlesen | Hilfreich?
Suche nach Empfehlungen, nachdem mein aktueller Monitor gestorben ist. Meine Wünsche: \-27 Zoll (etwas mehr ist auch...
Weiterlesen | Hilfreich?
Frag mich nur, wie da so die Verteilung ist. Vllt überrascht das Ergebnis ja. Falls Ihr Erfahrungen zu dem Thema los werden wollt, hauts in die...
Weiterlesen | Hilfreich?
Schönen guten Tag, ich wollte mir mal wieder das Fachwissen des Sub-Reddits einholen. Ich suche ein Bildschirm mit folgenden Anforderung: *...
Weiterlesen | Hilfreich?
Hey ich bin grad auf der Suche nach einem zweiten Monitor, wobei der dann eigentlich mein Main Monitor wird weil mein derzeitiger im Vergleich...
Weiterlesen | Hilfreich?
TOP-7. Die besten 30, 32 Zoll Monitore. Test ... - YouTube
YouTube Logo
MSI Optix Mag301CR2DE Amazon

Beitrag teilen

Mehr zum Thema Computer, Notebooks & Tablets auf StrawPoll